Gekijouban Gintama: Shinyaku Benizakura Hen – Gintama – Der Film

Eingetragen bei: Uncategorized | 0

Das Wichtigste vorweg:
Torrent | XDCC|STORM

Bautz, da ist es endlich draußen. Gintama der Film. Eigentlich nur eine bisschen umgeschnittene und aufgehübschte Version der Folgen 58-61, aber die hat eh keiner gesubbt und da kann man auch den Film machen. Das ist der erste „echte“ Story-Arc von Gintama. Neben dem typischen Humor, wird’s halt recht düster, blutig und Shounen^^
Und da wollte ich gerade Info-Text bei anisearch klauen, weil ich gerade zu faul zu schreiben bin, und da hat noch niemand den anidb-text übersetzt, tzetze (Okay, bei aniDB hat auch niemand was geschrieben, da kann man dann natürlich auch nix herholen). Aber was ich dadurch in Erfahrung gebracht habe: Aus irgendwelchen Gründen rangiert da dieser Film gerade auf Platz5 der beliebtesten Anime-Movies. Das ist zwar dann doch overrated, aber hey: Die Werbung nehm ich mit :3

Team
TC: Schnitzer
Trans, Time, Type, ktime, kfx, Style: Cyril
Encode: Sola
QC: MetalFire, PlexVenix, BlackDragon (AnFs), Nate (s4u)
Besonders großen Dank an: naich (no) und Lightmaker

Danke euch allen, und Sorry – ich konnte nicht alles übernehmen^^

Notizen
So, hier also ein paar Übersetzungsnotizen, oder mehr oder weniger nützliche Hinweise, die den ein oder anderen Interessieren könnten:

Benizakura
= Beni & Sakura = Rote Kirschblüte

Weißer Teufel
Gintokis Nick. Nicht ganz wörtlich, trifft’s aber. Unübersetzt wär’s: Shiroyasha – Shiro = weiß, yasha = Yaksha – ein buddistischer Geist/Dämon, dem ein Übermaß an Ki , also Kraft/Energie/…, innewohnt

Yorozuya
= „Mädchen für alles, Hansdampf in allen Gassen“ „Freischaffender“ – bezeichnet hier sowohl den Beruf, das Geschäft und wird es als Anrede verwendet. Ganz wörtlich so viel wie „Haus der 1000 Arbeiten“, guter Vorschlag war auch: „Der Laden für alle Fälle“. Da es aber so unterschiedlich verwendet wird und nichts wirklich den Nagel auf den Kopf trifft, haben wir’s unübersetzt gelassen.

Snack-Bar
(ja, genau so steht das da: „sunakku“ – ohne das „Bar“ aber das wird gerne abgekürzt) Okay, das Wort ist im Deutschen nicht besonders gebräuchlich. Und meint halt einen Laden, der günstig einfaches Essen raushaut, mit Softgetränken und so. Im Japanischen wird das eher euphemistisch benutzt und meint eher eine „Hostess-Bar“ – also eine Bar mit weiblicher Bedienung, die auch ein wenig mit den Gästen flirten, und es auch Alkohol gibt. Abrechnung geschieht nach Stunden und/oder Getränken.
Bei „Snack-Bar Otose“ geht das dann aber schon eher Richtung Seelsorgeeinrichtung^^

Iaidou
= „Weg des Schwertziehens“ ,  ein Schwertkampfstil – http://de.wikipedia.org/wiki/Iaidō

Rounin
„umher vagabundierender Mensch“. Gemeint ist damit ein Samurai, der herrenlos geworden ist, da sein Herr gestorben oder er in Ungnade gefallen ist. Sie galten als ehrlos, waren aber in der Edo-Zeit sehr verbreitet.

Tsujigiri
Wir haben es größtenteils mit „Killer“ wiedergegeben; auch „Mörder“ und „Mord“. Es war einfach so unendlich viel besser zu lesen als es unübersetzt zu lassen, auch weil es nicht wirklich wichtig für die Story ist. Trotzdem interessant, weil so ein bisschen Geschichte und so:
Tsujigiri ist der Akt, wenn ein Samurai ein neues Schwert oder einen Kampfstil in der Praxis erprobt. Ursprünglich geschah dies in Form eines Duells. Aber gerade in der Edo-Periode, in der die Sitten der Samurai versanken, wurde dies häufig an wehrlosen, zufällig vorbeilaufenden Menschen des Nachts zum Spaß getestet. Aufgrund der Häufigkeit dann auch verboten. Tsujigiri bezieht sich sowohl auf den Akt alsauch auf den Ausführenden.

Dorayaki
Haben wir mit „Doppelkeks“ übersetzt, weil’s halt ähnlich aussieht. Ist eine Süßspeiße. Schaut’s auf Wikipedia nach:
http://en.wikipedia.org/wiki/Dorayaki

Yakisoba
Nudelgericht; gebratene Nudeln mit Krams – http://de.wikipedia.org/wiki/Yakisoba
Das bringt Shinpachi Elisabeth mit – im Brötchen. Merkwürdig, merkwürdig.

Tollpachi
Eigentlich macht Kagura an der Stelle einen nicht zu übersetzendes Wortspiel mit „Shinpachi“. So viel wie: „Deshalb bist du auch nur Nummer 8 und nicht Nummer 1“. Was eine Anspielung auf die Beliebtheitsrankings ist (Wo Shinpachi nie so besonders gut abschneidet).

Krokettenbrötchen
Ja das gibt’s… Und ist ziemlich das: Kroketten in Brötchen eingebacken

Mondprinzessin
Eine seehr bekannte, japanische Sage. Lest einfach bei Wiki weiter^^
http://de.wikipedia.org/wiki/Taketori_Monogatari

Bushidou
„Weg des Kriegers“ – Der Ehrenkodex der Samurai. Wer hätte das gedacht.

Naginata
Eine „Schwertlanze“. Eine typische Waffe von Frauen (der Kriegerkaste)

(Weekly Shounen) Jump
Das Manga-Magazin, in dem auch Gintama erscheint.

Jump SQ (Square)
Nachfolger von Monthly Jump. Das Weekly Jump hat ca 500 Seiten, SQ ca 800.

Akamaru Jump
Sonderausgabe, in der zumeist Kurzcomics von noch unbekannten Zeichnern erscheinen

Sukonbu
Ein saurer Snack aus Algen (Konbu). Muss wohl nicht so geil sein und killt den normalen Mitteleuropäer wahrscheinlich auch die Schilddrüsen. Kagura scheint’s zu schmecken.

Ende
Der Auftrag, einen Bericht anzufertigen wird praktisch in Epi 62 nachgegangen. (Super Info, gell?)

Und für das Ending noch einen Hinweis von Nate:
„Ist an dieser Stelle nicht unbedingt wichtig, aber genau genommen ist Blut sowieso schon gerostet. Hämoglobin ist ja immerhin ein eisenhaltiges Protein, das Sauerstoff bindet. Es oxidiert (rostet) also quasi [/Klugscheiss]“

Änderungen zur TV-Version
Wen’s interessiert:

58
0:00-1:00; 11:39-12:29; 12:29-13:04 geändert & erweitert; 17:47; 19:58-20:02; 21:30-21:30

59
2:28~; 6:06-8:25; 9:58; 12:45-12:50; 13:18-14-45; 15.10-15 irgendwas; 17:45; 20:15-26; 22:15-30 alternativ

60
5:19-20; 6:06-12; 10:25; 11:28; 12:30; 12:46-52~ 13:06-13; 14:04-11; 15:30; 16:53; 19:30-; 21:50-22:00~?

61
0-30 Vorspann; 0:39-02:10; 7:28-35; 11:12?; 13:13; 13:30; 18:03; 19:15; 21ff

Random Fact zum Sub
Der Film hat 58 Type-Cuts, und mein Movie-Ordner ist ohne Raws und Encodes 5,5GB^^

Noch was
Ich hatte überlegt, einen Even-More-Wapanese-Sub als Alternative zuzulegen. Also so mit weniger Übersetzung und so, eben Wapaneser. War ich aber dann doch zu faul. Aber wenn da ernsthaftes Interesse dran besteht, dann mach ich das noch und wird dann nachgeliefert.
Wie schaut’s aus?

Noch noch was
Ist übrigens auch schon ein zweiter Film angekündigt… Aber bis dahin wird noch etwas Wasser die Fulda runterfließen…

Screenshots